Mode-Lexikon

Hier finden Sie Informationen zu den Begriffen der Saison:




Art-Déco
(aus dem Franz.: dekorative Kunst). Die stark dekorierte Kunstrichtung prägte das Frankreich der 20er Jahre. Und auch die Neuzeit, denn in diesem Herbst gibt es wertvolle Stoffe, opulente Muster und sinnliche Farben – ganz im Art Déco-Stil.

Ausbrenner
Transparente Stellen im Gewebe eines Stoffes, die durch eine Ätz-Paste entstehen, welche einzelne Fasern zerstört. So kommt es zu einem habtransparenten Muster, insbesondere in der DOB sehr beliebt. 


Boyfriend-Blazer
Weit geschnittener Blazer wie aus dem Schrank der besseren Hälfte stibitzt. Breite Schultern und wenig Taillierung schaffen einen lässigen Look, der sowohl zur Jeans als auch zum Kleid funktioniert. Aktuell auch besonders angesagt als extra-maskuliner Zweireiher. Dazu Schuhe mit Lochverzierung und geschwungener Zehenkappe. Brogues gehen auf schottische Bauern zurück, die sich Löcher in ihre Schuhe bohrten, um eingedrungenes Wasser abfließen zu lassen.


Fake
(aus dem engl.: Fälschung). Kleidung bzw. Materialien, die sich als etwas anderes ausgeben als sie wirklich sind, und eine preisgünstige Alternative nicht nur für Tierliebhaber. Pelzimitat ist ein großes Thema. Jacken werden vermehrt mit Kunstfasern anstatt mit Daunen gefüttert.



Hoodie
(aus dem Engl., sprich "Hudi"). "Hood" ist die Kapuze. Also die moderne Bezeichnung für einen Kapuzenpullover. Gilt als das Key-Piece in progressiven Sortimenten. Durch Details wie Stickereien, Applikationen, Schriftzüge und Drucke bekommt es eine feminine Note und wird dadurch auch für Kunden attraktiv, die es nicht ganz so sportlich lieben.


Loose fit
(engl., "lockerer Sitz"). Die Tendenz zu weiten Schnitten in fließenden Stoffen: Volumen, das sanft in sich zusammenfällt.


Tartan
Webmuster, das traditionell die Zugehörigkeit eines schottischen Clans angibt. Oder eben ein Gespür für angesagte Musterungen, denn Tartan ist eines der aktuell wichtigsten Dessins. Es wird synthetisch hergestellt und besteht meist aus Modacryl-, Polyacryl- und Polyester-Mischungen


Volant
Seit zwei, drei Saisons unverzichtbares Deko-Detail. Die meist horizontal angebrachte, gekräuselte Stoffbahn vermittelt jedem Kleidungsstück einen femininen Touch. Selbst an Denims finden sich heute kleine Volants. Eigentlich sind es dann Rüschen, denn der Unterschied zwischen beiden besteht vor allem in der Größe: Eine breitere Rüsche heißt "Volant".

Zigarette
Gerade, schmal geschnittene Hose, meist mit leichter Bügelfalte. Das elegante Pendant zur Chinohose. Das Bein ist häufig verkürzt.